Biertipp

Seit etwa zwei Jahren gibt es die Genussbrauerei Krause

2016 fasste das Ehepaar Sabine und Uwe Krause den Entschluss, in Görlitz eine kleine Brauerei zu eröffnen. Allerdings nicht im üblichen „Edelstahl oder Rustikal-Look“, wie so viele Andere. Auch wollten sie keine Craft-brewery sein, sondern verstehen sich als eine hübsche, kleine „Boutique-Brauerei“. Die geeigneten Räumlichkeiten fand das Paar in der Löbauer Str. 28 – Ecke Landeskronstraße, im schönen und historischen Gründerzeitviertel. Am 01. August 2016 wurde die Minibrauerei gegründet.

Der Begriff „Görlitzer Brauerei“  erschien als zu profan und zu lang, da musste mehr Pep rein. Dann kamen die Krauses aus einer Bierlaune heraus auf die Idee, das Firmenlogo wie ein Nummernschild aussehen zu lassen.

GR- LI; wie Görlitz, weil der Görlitzer diese Buchstabenkombination automatisch wie “ Görli“ ausspricht.

Gleichzeitig versteckt sich bei der Aussprache auch der englische Begriff „girlie“ darin, da schon im alten Ägypten das Bierbrauen und Backen Frauensache war. In den europäischen Klöstern wurde das Bier von Nonnen gebraut, bis heute existieren noch Klöster, wo dieser alte Brauch auch weiterhin Bestand hat. Somit ergaben sich Stadt und Historie in einem. Das Logo  war geboren.

Mit der wirklich kleinen „Mini-Anlage“ (ca. 70 l täglich) können und wollen die Brauer in keiner Konkurrenz zu anderen Brauereien stehen. Vielmehr wollen sie die Alternative für Leute sein, die einfach mal „was Anderes“ trinken wollen.

Der Leitspruch

„Wir wollen Bier wie vor 100 Jahren brauen und zeigen, was für ein geschmackliches Potenzial im Bier steckt.“

Dabei ist die Bierherstellung vor der Industrialisierung gemeint. Die Brauanlagen sind daher auch allesamt selbst konstruiert und gebaut. Jede Tätigkeit ist reine Handarbeit. Von der Bierherstellung, über die Abfüllung in  3/4 Liter Bügelverschlussflaschen, bis hin zu der Etikettierung. Dabei legen die langjährigen Fachleute die höchste Priorität auf Qualität.

„Unsere Biere sind grundsätzlich kernig, vollmundig und nicht süß. Die Flaschengärung setzt das „i“-Tüpfelchen und bringt ungeahnte Spritzigkeit und Frische in unser Produkt.“

„Wohl bekomm´s!“ wünscht LECKERES SACHSEN